Handbetriebene Milchaufschäumer/Manuelle Milchaufschäumer

Manuell betriebene Milchaufschäumer benötigen keinerlei Elektronik, um feinen Milchschaum zu erzeugen. Der Milchschaum wird durch die Auf- und Ab-Bewegung eines feinen Siebeinsatzes erzeugt. Im Vergleich zu manchen anderen Milchaufschäumer-Varianten wird der Milchschaum mit einem handbetriebenen Milchaufschäumer häufig cremiger, zudem können keine elektronischen Defekte auftreten.

Handbetriebene Milchaufschäumer in der Übersicht.



Bialetti Tutto Crema Milchaufschäumer


Bialleti Tuto Crema Testergebnis

Allein der Name Bialetti Tutto Crema klingt nach italienischem Hochgenuss und lässt die Erwartung an diesen handbetriebenen Milchaufschäumer gewaltig ansteigen.

Genau wie beim Latteo von Bodum, wird auch beim Tutto Crema die Milch durch das Auf und Abbewegen des Siebeinsatzes in Milchschaum verwandelt. Bialetti spendiert diesem Milchaufschäumer doch direkt 2 Siebeinsätze, um eine schnelleres und feinporigeres Milchschaumerlebnis zu erhalten. Ob dies gelungen ist, wird sich später beim begutachten des Milchschaumes zeigen.

Weiterlesen


Milchschäumer LATTEO von Bodum


Bodum Latteo Testergebnis

Bodum ist bekannt als namenhafter Hersteller für Kaffee- und Teezubereitung. Dem im Jahre 1944 von Peter Bodum in Kopenhagen gegründete Unternehmen gelingt es immer wieder qualitativ hochwertige Küchenhelfer in ansprechendem Design zu entwerfen.
Nicht anders ist es beim Milchaufschäumer Latteo, der durch leichte Auf- und Abbewegungen die Milch in feinporigen und cremigen Milchschaum verwandelt.

Weiterlesen


So funktioniert ein handbetriebener Milchaufschäumer

Handbetriebene Milchaufschäumer kommen ohne elektronischen Antrieb aus. Bei manuellen Milchaufschäumern wird der Milchschaum durch die Verwendung eines Siebs produziert. Bei vielen handbetriebenen Modellen kann die Milch direkt im Gefäß auf dem Herd erwärmt werden. Mit der Hand kann die Temperatur überprüft werden, damit die Milch nicht zu stark erhitzt wird. Alternativ wird die auf anderem Weg erwärmte Milch in das Gefäß eingefüllt. Der engmaschige Siebeinsatz wird anschließend mithilfe eines Pump-Knaufs auf und ab bewegt. Auf diese Weise werden Luftbläschen unter die Milch gemischt, es entsteht ein feiner Schaum.

Besonderheiten der Milchschaum-Herstellung mit einem manuellen Milchaufschäumer

Mit einem manuellen Milchaufschäumer kann Milchschaum in kürzester Zeit hergestellt werden. Im Gegensatz zu elektrisch betriebenen Modellen wird hierzu kein Strom benötigt. Auch ein Leistungsverlust des Milchschäumers ist deshalb kein Risiko. Durch rasche Auf- und Ab-Bewegungen des Siebs wird der Milchschaum in einem manuell betriebenen Gefäß hergestellt. Wenige Bewegungen reichen meist aus, um einen feinen Schaum herzustellen. Wenn der Milchschaum noch einen kurzen Moment stehen gelassen wird, kann sich der Schaum setzen und wird fester. Dies dauert etwa eine bis zwei Minuten.

Zusätzlich können Luftbläschen gezielt beseitigt werden, indem das Gefäß leicht gegen eine feste Oberfläche, etwa die Arbeitsplatte in der Küche, geklopft wird. Auch mehrmaliges Schwenken des Zubereitungs-Gefäßes hilft, Luftbläschen aus dem Milchschaum zu entfernen und diesen dadurch noch cremiger zu machen.

Manuelle Milchaufschäumer sind in verschiedenen Designs und von diversen Marken erhältlich. So werden Behältnisse aus Glas ebenso angeboten wie solche aus Aluminium oder Edelstahl. In manchen Milchaufschäumern kann die Milch zudem direkt auf dem Herd erwärmt werden. Das macht ein Umfüllen nach dem Erwärmen überflüssig. Die häufig größeren Gefäße machen es möglich, in kurzer Zeit eine große Menge Milchschaum herzustellen.

Handbetriebene Milchaufschäumer im Vergleich zu anderen Milchaufschäumern

Im Vergleich zu elektronisch betriebenen Milchaufschäumern ist der Schaum, der mit einem manuellen Milchaufschäumer erzeugt wird, häufig etwas feiner und cremiger. Im Gegensatz zur elektronischen Variante in Form eines Stabaufschäumers oder Quirls sowie elektrischen Milchschäumern wird keine Stromversorgung beziehungsweise werden keine Batterien benötigt, um Milchschaum zu erzeugen. So wird Energie gespart. Zudem können handbetriebene Milchaufschäumer in der Regel in der Spülmaschine gesäubert werden, was mit den elektrisch betriebenen Varianten nicht oder nur teilweise möglich ist.

Allerdings muss die Milch zur Verwendung in einem manuellen Aufschäumgerät zuvor im Milchschaum-Behälter oder einem anderen Gefäß erwärmt werden, was bei einem elektrischen Milchaufschäumer nicht erforderlich ist. Für die Erzeugung von Milchschaum mit einem Stab-Milchaufschäumer muss die Milch jedoch ebenfalls vorher erwärmt werden. Elektrische Modelle haben den Vorteil, dass sie die Milch auf die optimale Temperatur erwärmen. Wer allerdings hin und wieder gerne kalte Kaffeegetränke trinkt, für die kalter Milchschaum benötigt wird, sollte nicht zu einem Gerät greifen, dass die Milch automatisch erwärmt. Kalter Milchschaum kann mit solchen Modellen nicht hergestellt werden.

Für die einfache und schnelle Zubereitung von Milchschaum in größeren und kleineren Mengen ist ein handbetriebener Milchaufschäumer gleichermaßen geeignet. Häufig sind solche Modelle besonders langlebig.